Benutzer:Mathias Scheibinger: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HistnetWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 34: Zeile 34:
 
*nichts zu seiner politischen Aktivität in der 1.Republik
 
*nichts zu seiner politischen Aktivität in der 1.Republik
 
*nichts zu den Umständen seiner KZ-Gefangenschaft
 
*nichts zu den Umständen seiner KZ-Gefangenschaft
 +
 +
 +
=='''<font color="red"> Vergleich von Wikipedia online mit Wikipedia in einem Band und Brockhaus in einem Band </font> '''==
 +
 +
*[http://www.de.wikipedia.org/wiki/Kapp-Putsch Kapp-Putsch] in Wikipedia online
 +
"Der Kapp-Lüttwitz-Putsch oder Kapp-Putsch vom 13. März 1920 war ein nach fünf Tagen gescheiterter, rechtsgerichteter Putsch gegen die Weimarer Republik, der von Wolfgang Kapp und Walther von Lüttwitz [mit Unterstützung von Erich Ludendorff] angeführt wurde. Er brachte Deutschland an den Rand eines Bürgerkrieges und zwang die Reichsregierung zur eintägigen Flucht nach Dresden und für vier Tage nach Stuttgart. Die meisten Putschisten waren aktive oder ehemalige Angehörige des deutschen Heeres, insbesondere der Marine-Brigade Ehrhardt aus Döberitz sowie Mitglieder der Deutschnationalen Volkspartei [...]"
 +
 +
 +
*Kapp-Putsch in Wikipedia in einem Band
 +
"Der Kapp-Lüttwitz-Putsch oder K. war ein Putsch gegen die Weimarer Republik, der von Wolfgang Kapp u. Walther von Lüttwitz angeführt wurde. Er war das wichtigste innenpolit. Ereignis im Jahre 1920, brachte das Deutsche Reich an den Rand eines Bürgerkrieges u. zwang die Reichsregierung zur Flucht aus Berlin. Die meisten Putschisten waren aktive oder ehem. Angehörige der Reichswehr." (S.449)
 +
 +
 +
*Kapp-Putsch in Brockhaus in einem Band
 +
"Kapp-Putsch, vom 13. Bis 17.3.1920 dauernder rechtsradikaler Umsturzversuch in Dtl. unter W. Kapp (*1858, †1922) u.a., scheiterte nach wenigen Tagen wegen Generalstreiks." (S.443)

Version vom 20. Mai 2010, 10:42 Uhr

untersuchte Wikipedia-Lemmata zu historischen Themen

Kapp-Putsch

  • kaum Fußnoten (2 Stück im gesamten Artikel)
  • lediglich 7 angegebene Bücher
  • ausführliche Auflistung von Denkmälern
  • Kasten "Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten" unter der Zwischenüberschrift "Ablauf"
  • rege Diskussionen, v.a. um die Frage, ob ein längeres Zitat von K. Tucholsky Sinn machen würde, oder ob es nicht eher gegen die Neutralität des Artikels verstößt. In der Folge wurde auch der Editor des Zitats wegen "Edit War" gesperrt.


Röhm-Putsch

  • ausführlicher Fußnotenkatalog (60 Stück)
  • jedoch wenig angegebene Literatur: 4 zeitgenössische Schriften, 7 Werke der Forschung
  • rege Diskussionen, jedoch die meisten Einträge älter als 1 Jahr (jüngste vom 5.2.2010)
  • ausführliche Auflistung der ermordeten Personen bzw. derjenigen, die diesen Putsch überlebt haben
  • Kampf um persönliche bzw. institutionelle Macht dargestellt, und kaum auf Inhalte/Wege/Vorstellungen der verschiedenen Personen eingegangen


Koloman Wallisch

  • keinerlei Diskussion, dafür jedoch mehrere Versionen mit Ergänzungen
  • sehr kurz gehaltenes Lemma
  • keine Literaturliste, sondern 5 Weblinks, wovon einer auf das "aeiou-Lexikon" verweist
  • nur 1 Quellenverweis
  • kein Bild von ihm
  • keinerlei Hintergründe zum Februar 34
  • sehr oberflächlich


Ernst Kirchweger

  • sehr kurzer Eintrag
  • 1 Literatur-Hinweis (Historisches Lexikon Wien), 1 Quellenverweis (DÖW), 1 Weblink (Weblexikon der Wiener Sozialdemokratie)
  • rege Diskussion, wobei nur 1 Eintrag 2010
  • nichts zu seiner Jugend bzw. Herkunft
  • nichts zu seiner politischen Aktivität in der 1.Republik
  • nichts zu den Umständen seiner KZ-Gefangenschaft


Vergleich von Wikipedia online mit Wikipedia in einem Band und Brockhaus in einem Band

"Der Kapp-Lüttwitz-Putsch oder Kapp-Putsch vom 13. März 1920 war ein nach fünf Tagen gescheiterter, rechtsgerichteter Putsch gegen die Weimarer Republik, der von Wolfgang Kapp und Walther von Lüttwitz [mit Unterstützung von Erich Ludendorff] angeführt wurde. Er brachte Deutschland an den Rand eines Bürgerkrieges und zwang die Reichsregierung zur eintägigen Flucht nach Dresden und für vier Tage nach Stuttgart. Die meisten Putschisten waren aktive oder ehemalige Angehörige des deutschen Heeres, insbesondere der Marine-Brigade Ehrhardt aus Döberitz sowie Mitglieder der Deutschnationalen Volkspartei [...]"


  • Kapp-Putsch in Wikipedia in einem Band

"Der Kapp-Lüttwitz-Putsch oder K. war ein Putsch gegen die Weimarer Republik, der von Wolfgang Kapp u. Walther von Lüttwitz angeführt wurde. Er war das wichtigste innenpolit. Ereignis im Jahre 1920, brachte das Deutsche Reich an den Rand eines Bürgerkrieges u. zwang die Reichsregierung zur Flucht aus Berlin. Die meisten Putschisten waren aktive oder ehem. Angehörige der Reichswehr." (S.449)


  • Kapp-Putsch in Brockhaus in einem Band

"Kapp-Putsch, vom 13. Bis 17.3.1920 dauernder rechtsradikaler Umsturzversuch in Dtl. unter W. Kapp (*1858, †1922) u.a., scheiterte nach wenigen Tagen wegen Generalstreiks." (S.443)