Fernand Braudel

Aus HistnetWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Seite zum Vergleich des deutschen und englischen Wikipediaeintrages zu Fernand Braudel mit Brockhaus, dem "Personen-Ploetz" und einer weiteren biografischen Enzyklpädie. Die Einträge werden zu erst anhand eines Rasters einzeln bearbeitet und dann in Beziehung zueinander gestellt.


Eintrag in der deutschen Wikipedia

Beschreibung des Eintrages

*Länge: 8609 Zeichen, davon 6948 Zeichen ohne Weblinks und Anmerkungen, kürzer gestaltet als der durschnittliche Wikipedia Eintrag

*Gliederung und Aufbau

      • ist gegliedert nach Intro, Leben und Wirken, Zeitebenen, Werke (Auswahl), Einzelnachweise, Literatur,Weblinks
    • Formal (Intro, Zwischentitel, spezielle Teile etc.)
      • Das Intro gibt sehr klassisch-wikipedianisch einen Kurzüberblick, nämlich die Geburst- und Sterbedaten, sowie die Einordnung als französischer Historiker der Annales-Schule
      • Leben und Wirken beschreibt seine wissenschaftliche Karriere, sein Verhältnis zur Annales- Schule, seine Lehrtätigkeiten und die Entstehungsgeschichte seiner Habilitationsschrift
      • Unter Zeitebenen wird das theoretische Werk Braudels, nämlich die drei Zeitebenen histoire quasi immobile, historie long durée und die histoire événementielle, sowie die Triologie Civilisation matérielle, Economie et Capitalisme XVe-XVIIe siècle
      • Unter Werke (Auswahl) sind die wichtigsten Werke Braudels chonologisch geordnet
      • Unter Einzelnachweise befindet sich nur ein Nachweis auf einen Artikel in der Welt Online
      • Die Literatur verweist auf Werke über Braudel und/oder die Schule der Annales
      • Die Weblinks verweisen auf Literatur in der Deutschen Nationalbibliothek, einem Artikel auf historicum. net, dem Fernand Braudel Center in New York und dem Insitit in Sao Paulo

*Sprache

    • Richtigkeit (Orthographie, Grammatik)
      • Keine Fehler gefunden, komplexe grammatische Strukturen
    • Konsistenz/Einheitlichkeit:
      • Sehr konsistent geschrieben (nur ein_e Autor_in), Artikel bewegt sich von Überblick zu Details und zeichnet ein in sich konsistentes Bild. Wiederholungen sind trotzdem vorhanden.
    • Komplexität (Anzahl Wörter pro Satz, Anzahl Buchstaben pro Wort, Anzahl Fremdwörter etc.):
      • Durchschnittlich 25 Wörter pro Satz (Weblinks und Einzelnachweise ausgenomen)
      • 7,32 Buchstaben pro Wort
    • Stil:
      • einheitlicher Stil, lange Schachtelsätze, Stil erinnert an universitäre Arbeiten und bedient sich auch solcher Satzmuster (etwas geriet in Vergessenheit; Zeitebene, mittels derer sich Braudel;)
    • Plagiate
      • möglicherweise. Artikel ist nur von einer Person geschrieben worden und ein einziges Mal ist eine Änderung vorgenommen worden bei der Geburtszahl. Google-prüfungen ergaben nur Seiten die sich auf den Wikipedia-Artikel selbst bezogen.

*Illustrationen

    • Keine Inllustrationen vorhanden

*Andere Zusatzmaterialien

    • Keine anderen Zusatzmaterialien vorhanden

*Interne Link-/Verweis-Struktur (intern = Wikipedia, Wikisource etc.)

    • Form
      • nur als Hypertext im Fließtext, Verweise für Orte, Personennamen und wissenschaftliche Konzepte
    • Häufigkeit/Menge
      • 31 Interne Links zu anderen Wikipedia Seiten

*Kategorisierung

    • Die Kategorien sind Historiker, Historiographie, Wirtschaftshistoriker, Mitglied der Académie française, Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Franzose, Geboren 1902, Gestorben 1985, Mann

*Belege

    • Form: nur ein Beleg und der ist als Fußnote im Text markiert und unten als Einzelverweis
    • Art: Internetquelle
    • Menge: eine Fußnote
    • Gewicht/Bedeutung: kaum Bedeutung bei den Belegen. Artikel scheint über weiterführende Literatur und weiterführende Weblinks "belegt" zu sein

*Weiterführende Literatur

    • Menge
      • Weiterführende Literatur und Werke nehmen die Hälfte der Seitenoberfläche ein
      • 7 Werke
    • Gewicht/Bedeutung
      • Werke die im Zeitraum 1974-2005 publiziert wurden
      • nehmen ca. 1/4 der Seitenoberfläche ein
      • sind zum Großteil (5 von 7) mit ISBN-Nummer markiert

*Weiterführende Links (=externe Links)

    • Menge
      • 4 Links
    • Form
      • Titel des Zieldokuments und Beschreibung des Ortes (daher: Artikeltitel erschienen in: Artikelort; bzw. Name des Instituts und Ort des Instituts auf dessen Homepage verwiesen wird)
    • Art (Link auf Dokument, Link auf Website, Link auf Datenbank)
      • 2 Links auf eine Website
      • 1 Link auf eine Datenbank (Deutsche Nationalbibliothek)
      • 1 Link auf ein Dokument (Artikel zu Braudel auf historicum.net)
  • Sonstige Merkmale (redaktionelle Hinweise, Auszeichungen etc. - offene Kategorie)
    • keine

Beschreibung der Metadaten

Soweit möglich: zuweilen fehlt bei Wikipedia oder bei den Vergleichstexten die entsprechende Information.

  • Autor/in - Autor/innen: APPERbot , GrouchoBot,Erfurter63 , Thomas Schulte im Walde, Zorrobot,Jonathan Groß, Xqbot, Amtiss,9 Symposiarch, Hubertl, Xqbot, Frank Schulenburg, Luckas-bot, StefanC, Der gelehrte hermes1974, VolkovBot, Tim.landscheidt, 84.190.74.182, 84.190.72.135, 84.173.137.101, Loveless,TXiKiBoT,Chrisk,VolkovBot, Franz68, Alexbot JAnDbot ComplexAlleborgoBot, AdrianOettli, Wohlgemut, 2007 90.2.137.241, STBot, Thijs!bot,Symposiarch, DodekBot, Thijs!bot, K-D Plappert, Cethegus, RebelRobot, YurikBot, Rdb, Tsca.bot, 132.230.175.109, RobotQuistnix, 212.144.136.180, ChristophDemmer, Longbow4u, Zwobot, Darkone, 84.172.214.80, Einer, FlaBot, Frank Schulenburg, Stefan h, RedBot, FlaBot, 134.109.132.160, 134.109.132.160, 217.95.19.29, 62.224.177.196, Shug, Dibe

(AutorInnen sind chronologisch von neuestem-ältestem Eintrag geordnet)

    • wobei hier anzumerken ist das Benutzer_innen deren Name mit"bot" endet automatisch generierte Änderungen darstellen (hinzufügen eine Kategorie, Hinzufügen einer Sprache, etc.)
  • Ort
  • Datum: erster Eintrag am 5. Jänner 2005 von Dibe
  • Versionen
    • Beschreibung der Versionierungsgeschichte: Versiongeschichte ist relativ regelmäßig, sowohl von der zeitlichen Verteilung als auch von der Verteilung der Co-Autor_innen. Einzelne Autor_innen fügen ganze Absätze hinzu, die dann von anderen auf Rechtschreibung, Satzbau, Kleinigkeiten ergänzt werden.
      • Häufigkeit: es gab ins gesamt 76 Änderungen, das bedeutet das im Zeitraum 2005-2009 durchschnittlich alle 24 Tage eine Änderung vorgenommen wurde (hierbei sind auch Änderungen durch "Bot"s eingerechnet)
      • zeitliche Verteilung: auf die Jahre verteilt wurden 2009: 14, 2008: 17, 2007: 14, 2006: 9 und 2005: 20 Änderungen gemacht, die zeitliche Verteilung ist dementsprechend regelmäßig verteilt.
      • Art der Änderungen: Verschiedene Arten von Änderungen:
        • durch Robots (Ordnungselemente hinzugefügt)
        • inhaltliche Änderungen über mehrer Sätze hinweg sind öfter von den selben Autor_innen
        • Hinzufügen von Literatur oder Weblinks
      • Struktur der Co-Autoren/innen:
        • Einige AutorInnen sind nur mit IP-Adresse, andere mit Fantasienamen, andere Namen geben z.T. Aufschluss auf Identität der User_innen (Vor und Nachname, Geschlecht, etc.)
        • Es kann zwischen Autor_innen die inhaltlich bzw. längere Passagen ändern und hinzufügen und denen die nur Kleinigkeiten/Unsauberkeiten ändern unterschieden werden
  • Diskussionen
    • Beschreibung des Diskussionsverlaufs: Es gibt nur zwei Diskussionspunkte die jedoch unkommentiert blieben. Ein Diskussionsverlauf kann also nicht dargestellt werden. Vorgeschlagene Änderungen wurden jedoch in den Artikel aufgenommen
    • Häufigkeit: selten (nur zwei Änderungen)
    • zeitliche Verteilung: beide Änderungen waren im Jahr 2007
    • Art der Diskussionen: eine inhaltliche Anmerkung (Geburstag von Braudel) und eine formale (Reihung von Braudels Werken nach Orginialerscheidungsdatum oder deutschsprachigem Erscheinen)
    • Stil der Diskussionen: nicht messbar da keine Diskussion vorhanden. Anmerkungen sind höflich und positiv formuliert
  • Bei den gedruckten Vergleichsgrössen gehört hier eine Beschreibung der jeweiligen Publikation (Geschichte, Anspruch, Zielpublika, Traditionen, Vorgänger, Mitarbeitende, Auflagenentwicklung etc.)

Inhaltsanalyse

Beim Inhalt zunächst zusammenfassen, was genau im Text steht und dies dann systematisch mit den Vergleichstexten in Beziehung setzen.

  • Stichworte
    • Kern-Aussagen (was steht im Wesentlichen im Text drin?)
    • Perspektive/Erkenntnis-Interesse/Zielpublikum (was oder wen will der Text erreichen?)
    • Schwerpunkte (wo setzt der Text Akzente?)
  • In Bezug auf die als wichtig erachteten Informationen:
    • Auslassungen (Informationen, die fehlen)
    • Fehler (Informationen, die vorhanden, aber falsch sind)
    • Varianten (Informationen, die unterschiedliche gewichtet oder ausgeführt werden = Ermessensfrage)
    • Aktualität (im Hinblick auf Forschungsstand und auf aktuelle Fragen in der Öffentlichkeit)

Fazit und Schlussfolgerungen

  • Kann und soll auch eine persönliche Einschätzung der Qualität des Eintrages beinhalten.
  • Kann auf offene Fragen hinweisen.
  • Unbedingt auch die Ergebnisse mit der im ersten Block erstellten Kriterien-Liste «Was ist ein guter Wikipedia-Eintrag» abgleichen! (diese Liste liefert keine abzuarbeitende Kriterien, sondern versteht sich als Gegencheck)