HOK Didaktik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HistnetWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Suchen und Finden)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die [[Historische Online Kompetenz|Historische Online-Kompetenz]] (HOK) ist ein Konzept, das [[Benutzer:Jan Hodel|Jan Hodel]] entwickelt hat, um für die Nutzung von ICT in den Geschichtswissenchaften und in der Geschichtsdidaktik einfache, aber aussagekräftige Kriterien zur Vergügung zu stellen. Der Bereich HOK Didaktik will auf dieser Basis konkrete Vorschläge für die didaktische Praxis präsentieren. Wie können Schüler/innen und Studierende dazu angeregt werden, ihre Historische Online-Kompetenz zu entwickeln? Die Seiten werden von [[Benutzer:Jan Hodel|Jan Hodel]] betreut, sehr herzlich sind alle Interessierte eingeladen, die vorliegenden Vorschläge weiter zu entwickeln und ihre Erfahrungen und Ideen hier allgemein zugänglich zu machen. Ebenso erwünscht ist die Weiterverbreitung und Nutzung der Inhalte, sofern diese Nutzung mit den untenstehenden CC-Lizenz-Bestimmungen konform ist. Mehr zur Historischen Online-Kompetenz in Jan Hodels [http://hodel-histnet.blogspot.com histnet-blog].
 
Die [[Historische Online Kompetenz|Historische Online-Kompetenz]] (HOK) ist ein Konzept, das [[Benutzer:Jan Hodel|Jan Hodel]] entwickelt hat, um für die Nutzung von ICT in den Geschichtswissenchaften und in der Geschichtsdidaktik einfache, aber aussagekräftige Kriterien zur Vergügung zu stellen. Der Bereich HOK Didaktik will auf dieser Basis konkrete Vorschläge für die didaktische Praxis präsentieren. Wie können Schüler/innen und Studierende dazu angeregt werden, ihre Historische Online-Kompetenz zu entwickeln? Die Seiten werden von [[Benutzer:Jan Hodel|Jan Hodel]] betreut, sehr herzlich sind alle Interessierte eingeladen, die vorliegenden Vorschläge weiter zu entwickeln und ihre Erfahrungen und Ideen hier allgemein zugänglich zu machen. Ebenso erwünscht ist die Weiterverbreitung und Nutzung der Inhalte, sofern diese Nutzung mit den untenstehenden CC-Lizenz-Bestimmungen konform ist. Mehr zur Historischen Online-Kompetenz in Jan Hodels [http://hodel-histnet.blogspot.com histnet-blog].
  
   Diese Seite ist in Entstehung und daher noch unvollständig!
+
   Diese Seite ist in Entstehung und daher noch unvollständig! Fragen, Kommentare, Anregungen auf der [[http://wiki.histnet.ch/index.php?title=Diskussion:HOK_Didaktik&action=edit|Diskussionsseite]]
  
 
=== HOK Lesen ===
 
=== HOK Lesen ===

Version vom 19. August 2006, 14:11 Uhr

Die Historische Online-Kompetenz (HOK) ist ein Konzept, das Jan Hodel entwickelt hat, um für die Nutzung von ICT in den Geschichtswissenchaften und in der Geschichtsdidaktik einfache, aber aussagekräftige Kriterien zur Vergügung zu stellen. Der Bereich HOK Didaktik will auf dieser Basis konkrete Vorschläge für die didaktische Praxis präsentieren. Wie können Schüler/innen und Studierende dazu angeregt werden, ihre Historische Online-Kompetenz zu entwickeln? Die Seiten werden von Jan Hodel betreut, sehr herzlich sind alle Interessierte eingeladen, die vorliegenden Vorschläge weiter zu entwickeln und ihre Erfahrungen und Ideen hier allgemein zugänglich zu machen. Ebenso erwünscht ist die Weiterverbreitung und Nutzung der Inhalte, sofern diese Nutzung mit den untenstehenden CC-Lizenz-Bestimmungen konform ist. Mehr zur Historischen Online-Kompetenz in Jan Hodels histnet-blog.

  Diese Seite ist in Entstehung und daher noch unvollständig! Fragen, Kommentare, Anregungen auf der [[1]]

HOK Lesen

Bei der Dimension Lesen geht es um die analytischen Fähigkeiten von Historiker/innen, die einerseits ICT als Hilfsmittel für ihre wissenschaftliche oder didaktische Arbeit benötigen, oder ICT-basierte Materialien als Quellen historisch untersuchen. Wesentlich sind die Kenntnisse, wie Informationen gefunden und bewertet, aber auch, wie sie weiterverarbeitet, ausgewertet, interpretiert und geordnet werden können.

Suchen und Finden

  • Informationskompetenz: Den Begriff kennen und die Inhalte, die damit umschrieben werden, sowie den eigenen Stand an Informationskompetenz beurteilen können. Wichtige Elemente der Informationskompetenz sind Suchstrategien und Quellenkritik (siehe unten).
  • Suchstrategien: Wo was finden? Anleitungen schreiben für andere, um eigene Suchstrategien zu erkennen und reflektieren.
  • Such-Technologien kennen: Was oder wer sucht wen oder was (Google and beyond)?
  • Landkarte des Webs: wo sind die Informationen zu hause, findet man dorthin (Unsichtbares Web)?
  • Technologie des Webs: Protokolle, Übermittlungswege, Dienste, Endgeräte.
  • Macht- und Eigentumverhältnisse im Web: Wem gehört was, wer hat worüber zu bestimmen und was hat das für Auswirkungen?

Quellen

Urheberrecht:

  • Metawissen: Eine Übersicht über die urheberrechtliche Situation und Problematik gewinnen, sich positionieren, Konsequenzen für die eigene (wissenschaftliche) Arbeit kennen.
  • Übungen mit GNU FDL oder mit CC: Wie fühlt es sich an, eigene Texte "frei" zur Verfügung stellen? Wie sollen in eigenen Texten übernommene Texte korrekt wiedergeben werden?

Quellenkritik:

  • Internet-Informationen beurteilen
  • Wikipedia analysieren
  • Plagiate eruieren: Plagi-Jagd
  • Manipulierbarkeit von digitalen Quellen: technisch/inhaltlich
  • Neue Quellen: Neue ICT-basierte Quellengattungen kennen und erschliessen können.


HOK Schreiben

  • Epistemisches Schreiben
  • Hypertexte schreiben
  • Social Software Nutzung: Digg, Delicious, Annotation
  • Collaborative Writing

HOK Reden

  • Social Software Nutzung: Diskussionen, Annotationen, Interaktionen