International Music Score Library Project (IMSLP)

Aus HistnetWiki
Version vom 29. Februar 2008, 21:27 Uhr von Kurt Weibel (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

International Music Score Library Project

Hauptseite von International Music Score Library Project bzw. deutschsprachiger Wikipedia-Artikel zum International Music Score Library Project.

Das Projekt wurde Mitte Oktober 2007 vom kanadischen Projektgründer sistiert, nachdem der Wiener Musikverlag Universal Edition wegen Urheberrechtsverletzung interveniert und in einer Unterlassungsanordnung mit rechtlichen Schritten gedroht hatte.

Ziel war die Schaffung einer virtuellen Musikbibliothek für gemeinfreie Musiknoten. Es basierte auf demselben Wiki-Prinzip wie Wikipedia. Dokumentengrundlage bildete die von Privatpersonen upgeloadete Scan-Bilder von Noten, deren Copyright abgelaufen sein musste oder Creative-Commons-Lizenzen unterstanden. Anders als bei GoogleBooks fungierte als Datenlieferant somit nicht eine kommerzielle Institution, sondern Wiki-typisch Privatanwender.

Dass Musikverlage auch durchaus konstruktiv auf den Wunsch nach kostenloser Nutzung digitalisierter Musiknoten reagieren können, beweist der Kasseler Musikverlag Bärenreiter. Er hat in Zusammenarbeit mit der Internationalen Stiftung Mozarteum Salzburg und dank finanzieller Unterstützung von Packard Humanities Institute die Neue Mozart-Ausgabe (NMA) in digitalisierter Form zum kostenlosen Gebrauch online gestellt.