Werkstattgespräch

Aus HistnetWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Wikipedia in den WissenschaftenZur Praxis und Theorie eines aktuellen Phänomens

Die freie Enzyklopädie Wikipedia ist längst schon Teil des wissenschaftlichen Alltags geworden. Wikipedia wird von Dozierenden ebenso genutzt wie von Studierenden, ist Steinbruch für eigene Texte und ein medialer Grossversuch zugleich. Fluch oder Segen? Im Rahmen des medienpraktischen Kurses «Schreiben für Wikipedia. Eine medienpraktische Einführung mit theoretischen Bezügen» laden das Institut für Medienwissenschaft und das Historische Seminar der Universität Basel zu einem öffentlichen Werkstattgespräch ein.

  • 13:00 Prof. Dr. Christoph Tholen (ifm) und Dr. Peter Haber: Begrüssung und Einführung
  • 13:30 PD Dr. Maren Lorenz (Uni Hamburg): Wikipedia. Zum Verhältnis von Struktur und Wirkungsmacht eines heimlichen Leitmediums
  • 14:00 lic. phil. Jan Hodel (PH Nordwestschweiz): Didaktische Überlegungen zum Nutzen und Nachteil von Wikipedia
  • 14:30 Dr. Andreas Ineichen (Historisches Lexikon der Schweiz): Vom Schreiben eines Fachlexikons in den Zeiten von Wikipedia
  • 15:00 Pause
  • 15:15 Diskussion und Thesen
  • 16:00 Ende


  • Datum: Freitag, 20. April 2007
  • Ort: Institut für Medienwissenschaft der Universität Basel, Bernoullistrasse 28
  • Kontakt: Dr. Peter Haber, Historisches Seminar der Universität Basel, peter.haber@unibas.ch